• Ost-Umgehung

    JA zur Ost-Umgehung mit Donau-Querung ... damit Neuburg zukunftsfähig bleibt!
  • 1

+ 7% Einwohner

Neuburg wächst:
Zuwachs von 2.000 Einwohnern
von 2011 bis 2016

+ 9,4% Arbeitsplätze

Enorme Zunahme der
Arbeitsplätze und Gewerbeflächen:
+ 1.100 Arbeitsplätze
von 2009 bis 2014

+ 14% Verkehr

Starkes Wachstum des Fahrzeugbestandes
in Stadt und Landkreis:
Von 2011 bis 2016
12.000 zusätzliche Fahrzeuge


Argumente

argumente icons 01Die Ost-Umgehung mit Donau-Querung bringt laut Gutachten der Brennerplan GmbH (2012) die stärkste Entlastung für die gesamte Stadt!

 

argumente icons 02Machen wir unsere Stadt zukunftssicher durch den dringend notwendigen Ausbau der Verkehrsinfrastruktur. Neuburg braucht eine zusätzliche leistungsfähige Nord-Süd-Verbindung.

argumente icons 03Raus mit dem überörtlichen Verkehr aus der Stadt! Dies schafft auch Raum und neue Möglichkeiten für zukünftige innerstädtische Verkehrskonzepte.

argumente icons 04Rettungsdienste, wie Rotes Kreuz, Feuerwehr und THW weisen auf den dringenden Bedarf eines 2. Rettungswegs über die Donau hin.

 

argumente icons 05Nur diese Variante der Orts-Umfahrung mit Donau-Querung ist für die Stadt finanziell realistisch erreichbar, da der Freistaat Bayern die Hauptlast der Kosten trägt.

argumente icons 06Das Gesetz schreibt genau vor: Beanspruchte wertvolle Naturräume müssen durch Ersatzpflanzungen und ökologischen Ausgleich ersetzt werden.

 

argumente icons 07Der Englische Garten wird nicht durchschnitten. Wenn die Donauauen zum Nationalpark werden, wäre dies eine große Chance für die Region. In diesem Fall muss die Querung nicht als „zweite Donaubrücke“ sondern als Tunnel gebaut werden.

 

 plan neuburg ost umgehung

Ja-Stimmen

 68,9 % stimmten mit JA!!!

 danke csu fw